Donnerstag, 1. Mai 2014

Kameratasche

Eine späte RUMS... mit leider schlechten Fotos - aber ich hab jetzt nicht mehr so viel Zeeeiiiit.

Also schnell...

Gestern habe ich schon angefangen meine Idee umsetzen zu wollen ;)
Gelungen ist es mir leider nicht auf Anhieb. Wie so vieles in letzter Zeit :( 

Aber ich habe einen zweiten Versuch gestartet (deswegen ist sie gerade erst fertig geworden) und bin mit dem Ergebnis ganz zufrieden. :)

Die Idee war, dass ich eine kleine Tasche für meine SLR Kamera brauche. 
Eine große - wo man das ganze Equipment unterbringt habe ich - aber die mag ich nicht immer mitschleppen.

Also musste eine Kleine her, wo man schnell die Kamera reinschmeißt und ab auf die Piste.

Langer Rede kurzer Sinn....


Außen habe ich Kunstleder genommen.
Innen zwei verschiedene blaue Baumwollstoffe.
Als Vlies habe ich eine Bügelauflage benutzt ;) 
Die habe ich irgendwann  mal im Angebot gekauft mit dem Gedanken, dass ich sie sicher irgendwann mal brauchen kann um was zu verstärken, was richtig viel Stärke braucht.
Schnitt und Idee... aus meinem Kopf ;) 


Wie man leider sehen kann habe ich sie obenrum nicht abgesteppt. Das wollte ich eigentlich, aber meine Maschine hat es leider nicht gepackt. Aber es geht so auch ;) 


Der Innenraum ist fast etwas zu groß. Aber ich habe mir überlegt, dass ich mir noch eine extra Dämmung reinnähe,damit die Kamera auch richtig gut geschützt ist.
Oder auf der Seite ein Extrafach für die Kompaktkamera.


 Zum Verschließen habe ich zwei KAM Snap Druckknöpfe genommen.


Ein Gurtband in Dunkelblau habe ich angenäht in der passenden Länge.

Und ab damit zu RUMS - später schau ich mir dann an ,was ihr da so alles Heute gepostet habt :)

LG Sassi

Kommentare:

  1. Super geworden, wenn auch etwas reichlich. Die Idee mit dem Seitenfach ist klasse. Ich hab vor kurzem ein ähnliches Projekt gehabt, die Tasche für die Spegelreflexe mit dünnem Wachstuch genäht, gepuffert mit Bodentüchern (auch sehr stabild und dämmend) und mit Baumwollinnenfutter und ähnliche Probleme gehabt, das Maschinchen... Schon beim Wenden waren die Nähte der Ovi am Rande, dann kurz mit der normalen Nähmaschine verstärkt, aber inzwischen darf ich einige Seitennähte diskret von Hand nachnähen. Wäre super dankbar zu hören, ob das Kunstleder langlebiger ist.
    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. grad gesehen. dein projekt habe ich kürzlich auch kommentiert ;) ich hab meine tasche mit einem extragurt - aber deine idee - quasi nur die kamera einzuhüllen und das band der kamera als taschenband zu nutzen ist auch super :) ja-das mit dem seitenfach werd ich auf jeden fall machen. ich schneidere grad im kopf alles zu ;) die kompakte outdoorcam hat noch schön platz neben der D40 (ich hab meine auch schon seit vielen jahren und sie hat mir immer treu gedient ;) ) wenn ich das innenteil drin habe werd ich es hier posten. ich denke schon dass kunstleder langlebig und auch stabiler ist. deswegen hab ich es auch genommen. lg

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Sassi,
    die Tasche ist dir doch gut gelungen. Nur die Idee mit eine Zwischen Polsterung ist sicher von Vorteil. Ja irgendwann stoßen die Nähmaschinen an ihre Grenzen, daß ist bei meiner Brother Innovis 1250 auch so, vielleicht weil es eine Kombimaschine ist. Denn ich kann ja auch damit sticken, aber du weißt ja man kann nicht alles haben. Ich wünsche dir noch einen schönen Restfeiertag und ganz mliebe Grüße Marita

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Sassi,

    oh dass nicht alles auf Anhieb gelingt kennen wir sicher alle, aber Hauptsache du bist dran
    geblieben und das Ergebnis ist toll geworden.

    Liebe Grüße
    Irmgard

    AntwortenLöschen