Mittwoch, 14. Mai 2014

Anleitung - Patchworkclutch

Wie versprochen hier nun die Anleitung zu der Clutch mit Patchworkstoff.


Wie ihr Patchwork machen könnt, hab ich HIER schon mal beschrieben.

Bei diesem hier habe ich keine Reste sondern meinen neuen Stoff genommen. Aus dem Patchworkpaket - wo die Stoffe also schön zusammenpassen. Also einen "schönen" Patchwork gemacht.

Ich habe 24 Quadrate mit  je 9,5 x 9,5 cm ausgeschnitten.

Dann zusammengelegt wie sie später liegen sollen und zusammengenäht. erstmal je 4 Streifen mit 6 Quadraten.


Ich habe dann bei einem Streifen die Nähte nach links und beim nächsten Streifen auf die rechte Seite gebügelt. Auf der rechten Seite auch nochmal gut drüberbügeln.

Dann die Streifen zusammengenäht. Dazu die Stoffe Rechts auf Rechts legen - mit den Kanten übereinander und wo die Nähte aufeinandertreffen zeigt eine nach links und eine nach rechs. 

(Wenn nicht alle Kanten genau aufeinandertreffen ist das nicht so schlimm)
Etwas schwer zu erklären - aber wenn ihr am Werken seid wisst ihr sicher was ich meine.


Danach gut bügeln/dampfen.


Das Patchwork hat nun eine Größe von 50 x 33 cm


Nun wird ausgeschnitten.

* Das Patchwork bleibt in dieser Größe. (50 x 33)
* Ein Bügelvlies H250 in der Größe 50 x 33 cm ausschneiden

Hier nicht auf dem Foto: 
* Ein Volumenvlies in 50 x 33 cm
(wenns eine Kulturtasche werden soll kann man dünneres Vlies nehmen,
bei einer Clutch stabileres)

*und für den Boden ein Decovil in der Größe 6 x 25 cm
(bei einer Kulturtasche gehts auch ohne Decovil)

* Innenfutter: 2 mal 25 x 33 cm

Für die Reißverschlußinnenfächer: 

* für Außen 31 x 16 cm
*für Innen 31 x 25 cm

* Reißverschluß für Äußeres Reißverschlußtäschchen
* Reißverschluß für inneres Reißverschlußtäschchen
* Reißverschluß für die Tasche 40 cm

* Lasche um die Handschlaufe anbringen zu können 2x ca. 30 x 7 cm

Handschlaufe:

* Schlüsselring, Karabiner o.ä. für die Handschlaufe
* ein kleines Stück Stoff für die Schlaufe seitlich (ca. 6 x 10 cm)



Zuerst das Bügelvlies H250 aufbügeln auf den Patchwork

Dann die Mitte ausmessen und das Decovil - genau mittig! - aufbügeln
(ein feuchtes Tuch darüberlegen und gut bügeln, dann haftet er gut)
Vom Rand her sind je 4 cm. Abstand


Darüber kommt noch das Volumenvlies.


Nun das Innenfach mit Reißverschluß anbringen:

Den Patchworkstoff,mit der schönen Seite vor dich hinlegen und den Stoff für den Innenteil drauflegen.
Rechts auf Rechts ! Die beiden schönen Seiten sehen sich also an!

Dann wird ein Rechteck aufgezeichnet wie auf dem Bild zu sehen.
Rundum wird mit einem geraden Strich genäht.
In der Mitte wird dann aufgeschnitten - auch wie an der Linie am Bild zu sehen.



Dann wird der Futterstoff fürs Täschchen durch die aufgeschnittene Öffnung nach innen geschoben.


Zuerst auf der Hinterseite des Patchwork gut bügeln.
Am besten gehts wenn man mit Dampf arbeitet oder -wie ich es gern mache - mit Wasser einsprüht.
Dann die rechte Seite auch gut glattbügeln


Beim Loch nun den Reißverschluß hinterlegen.
und rundum mit einer Steppnaht festnähen.


Nun wieder auf die linke Seite drehen. Den Stoff fürs Innentäschchen zusammenlegen.
Ganz rundherum zunähen! Dabei aufpassen,dass man nur den Innenstoff zusammennäht und nicht den Patchwork mit annäht.


Nun holt raus was ihr an Verzierungen habt ;)
Ihr könnt Borten , Knöpfe, Nieten.... was ihr wollt anbringen am Außenstoff.
Natürlich auch an den Rändern absteppen für eine bessere Patchworkoptik.
(Hab ich hier nicht gemaccht)
Oder auch Zierstiche , Applikationen, Stickereien.....
Beachtet nur, dass ihr nichts am späteren Taschenboden anbringt und wo bei der Tasche später oben und unten ist.




Nun wird im Innenfutter noch das Reißverschlußtäschchen angebracht.
Das wird gleich gemacht wie vorher beim Außenstoff.


Für die kleine Lasche  , das kleine Stück Stoff rechts zusammenlegen und die lange Seite und eine Kurze rundum zusammennähen.
Umdrehen und rundum absteppen!


Nun kommt der Reißverschluß an die Tasche.
Wie auf dem Bild zu sehen den Reißverschluß an die Kante des Patchwork legen.
Der Schieber nach unten!
Dann den Futterstoff auf den Reißverschluß.
Die beiden Stoffe liegen also Rechts auf Rechts und der Reißverschluß dazwischen.


Festsstecken und mind. 2 cm vom Rand des Stoffes weg anfangen zu nähen und 2 cm vor dem Rand wieder aufhören!


Auf der anderen Seite des Stoffes gleich verfahren.


Die Kanten am Reißverschluß sowohl innen als auch Außen gut abbügeln.


Nun - alles auf links gewendet - erstmal die Außenstoffe zusammenlegen.
Auf der Seite - wo der Reißverschluß später zu öffnen ist - eher weit oben - die kleine Lasche einstecken.
Sie zeigt nach innen! 
(ihr könnt auch - wenn ihr eine Clutch draus macht gleich einen langen Henkel einnähen.
In dieser Variante hier, kann man den Henkel wahlweise später dranmachen oder abmachen)


Rundum den Außenstoff zunähen
DARAUF ACHTEN, DASS DER REISSVERSCHLUSS MIND. BIS ZUR HÄLFTE GEÖFFNET IST.

Oben - beim Reißverschluß - den Reißverschluß und das Futter nach hinten halten und die Stoffe zusammennähen. So nah am Reißverschluß wie möglich. Die Nadel also am Besten nach links stellen oder auch ein Reißverschlußnähfüßchen verwenden.

Danach werden die unteren Ecken umgeknickt - wie auf dem Bild zu sehen.


Die Ecken werden 6 cm abgenäht. Das sollte nun genau am Rand des Decovil sein.
Sollte tastbar oder sogar zu sehen sein  wo das Devovil anfängt.

Gerade drübernähen und evtl. noch versäubern mit einem Zickzackstich (mache ich immer)
Die Spitze danach abschneiden.


Nun genaus mit dem Futter verfahren.
Hier allerdings unten eine Wendeöffnung von ca. 7-10 cm lassen!


Die Ecken unten wieder umknicken und abmessen.
Abnähen , versäubern und die Ecken abschneiden.

Dann durch die Wendeöffnung die Tasche wenden.
Die Wendeöffnung nun entweder von Hand mit dem Leiterstich zunähen, oder so wie ich mit der Maschine knappkantig zunähen.



Nun noch die Handschlaufe.

Ich habe hier 3 cm x 30 cm genommen. In der Mitte habe ich links und rechts einen cm. dazugerechnet.
so wird die Schleife in der Mitte etwas dicker. 

Rechts auf Rechts legen und rundum zusammennähen - in der Mitte eine Öffnung lassen.
Das Ganze wenden und rundum absteppen. Vorher bügeln!
So verschließt man auch gleich die Wendeöffnung.



Danach den Schlüsselring oder wie ich hier den Karabiner einfädeln.
An den Enden die Schlaufe zusammennähen und dann nochmal abnähen, damit der Ring nicht herumrutscht.


Diese Schritte erspart ihr euch natürlich wenn ihr eine Handschlaufe macht und diese gleich mit annäht - statt der kleinen Schlaufe.

Den Henkel noch anhängen und fertig :) 


Ich hoffe es ist alles verständlich genug beschrieben.
Wenn nicht einfach Bescheid geben.
Mit dem Kontaktformular könnt ihr mich auch per Mail fragen wenn ihr dazu Fragen habt.

LG Sassi

Geht an Mittwochs mag ich - Patchwork (das macht echt süchtig ;) )

Kommentare:

  1. Lieb Sassi,
    da hast du ja eine tolle Anleitung geschrieben. Ist sehr gut verständlich und soviele Bilder . Ist richtig gut geworden..

    Liebe Grüße
    Marita

    AntwortenLöschen
  2. Klasse. Die Tasche sieht super aus, und vielen dank für die Anleitung. :)

    LG, Annie

    AntwortenLöschen
  3. bitte und danke fürs kompliment :)

    AntwortenLöschen
  4. Eine tolle Anleitung
    und das Täschchen sieht super aus.
    liebe Grüße
    Nähoma

    AntwortenLöschen