Freitag, 14. Februar 2014

Katzenkissen

Für meine zwei Tiger habe ich schon vor Längerem mal Katzenkissen gemacht.
Nun habe ich  für eine Freundin auch eines gemacht. 


Groß sollte es sein - weil die Katze auch groß ist ;)

Hier ist meines: Ein kleineres für meine kleine Luna, die es gerne klein und kuschlig mag



Ich zeig Euch wie ich die mache:
Man kann die Kissen waschen und in den Trockner geben.
Das ganze ist in weniger als einer Stunde fertig :) 

ANLEITUNG

Zweifarbig find ich die Kissen fast schöner. 
Man braucht also zwei Stoffe aus Fleece.
Ich nehme dazu Fleecedecken.


Als Fülle habe ich hier bei IKEA Kissenfüllung gekauft.
(Beim Kauf der Füllung darauf achten,dass sie waschbar ist!)


Zuerst gehts ans Ausschneiden.
Ich habe dazu eine Wanne auf die Stoffe gelegt, die in etwa die richtige Größe hat.


Nun rundum von der letztlichen Liegefläche ausgehend ca. 13-17 cm Zugabe abmessen und ausschneiden.



Danach nach innen die Zugabe abmessen und abstecken.
Ich nähe das Ganze nun rundum mit einem einfachen geraden Stich mit der Maschine zu.
Öffnung zum Füllen lassen!!! 

(Man kann das ganze angeblich auch so machen, dass man es nicht abnäht sondern NUR knüpft. Allerdings finde ich das persönlich nicht schön, deswegen nähe ich es)


Wenn man rundum - mit Füllöffnung - genäht hat, die Fransen einschneiden.
bis ca. 1 cm an die Naht schneiden, und ca. 3 cm dick.
Das ist natürlich dann alles Geschmacksache wie lang und dick man die Streifen haben möchte.


Dann gehts ans Knoten. Darauf achten, dass man immer gleich knotet. Und schön einen unteren und oberen Streifen in die Hand nimmt und zusammenknotet. 2 Knoten machen!


Bei der Füllöffnung erstmal natürlich nicht knoten und das Kissen füllen.


Danach die Öffnung noch zunähen und die restl. Streifen verknoten.

FERTIG :) 


Falls ihr welche nachmacht würd ich mich über Fotos bzw. Verlinkung freuen :) 

Und weils Katz und Frauchen Freude macht - geht das Stück zu Freutag

LG Sassi

Kommentare:

  1. Och Mensch, liebe Sassi,
    Du zeigst hier so viele tolle Sachen die man nachmachen kann, da kommt man ja kaum noch mit ;-) echt toll!
    Allerdings brauch ich das Kissen unserem Kater gar nicht zeigen, der legt sich sowieso da hin wo er will ;-)

    Liebste Grüsse,
    Silvi

    AntwortenLöschen
  2. danke silvi. mein kater liegt auch nicht drauf, aber mein "Weiberl" liebt das Kissen :)

    AntwortenLöschen