Sonntag, 16. März 2014

Umhängetäschchen mit Anleitung

Hier die versprochene Anleitung zu den Umhängetaschen. Mit der Ruck-Zuck-Methode gemacht ist das ganze "ruck-zuck" fertig :) 

1) Ich habe erstmal eine Schablone gezeichnet
Geht ganz einfach: Ein Rechteck zeichnen mit 11 x 24 cm, und auf einer Seite die Ecken abrunden.

2) Den nächsten Schritt habe ich leider vergessen zu fotografieren - sorry.
Deswegen habe ich eine wunderbare Zeichnung gemacht ;) gg
Naja - ok - ein wenig schief - aber ich hoffe man kennt sich aus :/

ALSO: Es werden 3 Teile ausgeschnitten :
1. Vlies
2.Oberstoff
3. Futterstoff

Dann wird der Oberstoff auf das Vlies gelegt. Sodass das Vlies links auf dem Oberstoff liegt.
Dann Rechts auf Rechts den Futterstoff auf den Oberstoff legen.
(Die schönen Seiten des Oberstoffes und des Futterstoffes sehen sich also an.
Dann wird OBEN die gerade Seite (11cm lang) entlanggenäht.


3) Das Ganze dann wenden , sodass der Oberstoff vorne  , das Vlies in der Mitte und der Futterstoff hinten ist. Dann eine Steppnaht an der Kante machen - evtl. vorher schön bügeln. Ich habe hier an der Steppnaht eine Zackenlitze mit angenäht.

Das Ganze sieht dann zussamengenäht wie im folgenden Bild aus. 


4.) Nun wird der Stoff an der Kante, wo er zusammengenäht wurde, angehoben und ca 8 cm am Futterstoff entlang hinaufgelegt.


5.) Nun kommt die Kordel dazu. Die Enden werden genau am Abschluß der Kante platziert.
Die restl. Kordel schön innen reinlegen,damit man die später nicht mit annäht!


6.) Dann den restl. Oberstoff drauflegen, dass er oben abschließt.


7.) Die Seiten wo die Kordeln rausstehen schön feststecken!


8.) Ich zeichne mir dann gerne auf dem Vlies ein wo ich entlangnähen soll.
Oben eine Wendeöffnung lassen! An den Seiten wo die Kordeln angebracht sind nähe ich einmal vor und zurück damit das Ganze verstärkt ist.


9.) Die Ränder an den Rundungen ein wenig einschneiden. Vorsicht - nicht ZU nahe an die Naht.

                                     

10.) durch die Wendeöffnung wenden. 


11.) Nun die Wendeöffnung schön zusammenlegen und gut bügeln, so ist es nachher leichter drüberzunähen


12.) Dann einfach aussen an der Lasche entlangsteppen und somit verschließt man auch die Wendeöffnung.


13.) Nun kommen die KAM Snapknöpfe noch dran


UND FERTIG :) 



Davon habe ich gleich ein paar gemacht. 


Das Täschchen hat fertig die Maße von ca. 8,5 x 8,5 cm , die Kordel um die 70 cm.
Man kann vl. auch noch Spitzen drannähen oder sonstige Verzierungen.

Ich hoffe es gelingt euch alles nachzumachen -auch wenn Anfangs die Fotos fehlen :(

LG Sassi


Kommentare:

  1. Hallo Sassi,

    vielen lieben Dank für die Anleitung - ich denke, dass sich die Tochter einer guten Kollegin in absehbarer Zeit über solch ein Täschchen freuen darf :-)

    Viele Grüße, eine gute Nacht und einen guten Wochenstart wünscht Dir
    Steffi

    AntwortenLöschen
  2. schön :) ich hoffe ich kriege das ergebnis zu sehen :) gutes gelingen ! lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber natürlich :-)

      Ich finde es auch nur fair (und deshalb mach ichs ja auch), die Quelle der Anleitung/des Schnittmusters zu nennen und zu verlinken - das gehört sich einfach, wenn man schon fremde Ideen verwertet. Von daher wird dann jeder lesen können, dass mein Täschchen nach Deiner Anleitung erstellt wurde.

      Liebe Grüße & einen schönen Tag

      Löschen