Donnerstag, 13. März 2014

PocketBag mit Anleitung


Letztens hab ich mein selbst entworfenes Pocket Bag vorgestellt :) 
Nun kommt die versprochene Anleitung dazu.

ICH freu mich riiiieeesig, weil ich nun endlich genau das Täschchen für die Badetage im Sommer habe, das ich immer wollte. 

Also die Pocket Bag, in der ich Handy, Saisonkarte und Geld verstauen kann. Und das Ganze in die Badetasche packen kann und dann praktisch mitnehmen zum Buffett :) 

ANLEITUNG:

Erstmal muss ich leider gleich sagen,dass ich mit dem Schnittmuster nicht dienen kann - da ich es mir selbst gezeichnet habe. 
Ihr könnt aber auf jeden Fall das Schnittmuster selbst machen - ist nicht schwer!

Für die untere Seite macht ihr ein Viereck aus 23cm x 11 cm
Dann die unteren Ecken einfach abrunden. Am besten etwas Rundes, das Größenmässig passt drauflegen und nachzeichnen.

Der obere Teil ist ein Viereck aus 19,5 x 9,5 cm , das wieder am unteren Teil links und rechts abgerundet ist.
(sieht man am nächsten Bild glaub ich ganz gut)

1) Zuerst werden die Teile ausgeschnitten. 
aus dem oberen Teil - dem Kleineren - 1 x Oberstoff, 1 x Futter, 1 x Vlies
aus dem unteren Teil - dem Größeren: 2 x Oberstoff, 2 x Futter, 2 x Vlies

Dann braucht ihr noch einen Reißverschluss, und Stoff für die Lasche, Wer will kann für oben noch ein Paspelband mit einnähen.

2.) Der Vordere Teil - mit dem Reißverschluß wird folgendermaßen zugeschnitten.
Den Stoff im Stoffbruch OBEN nehmen. 
Den Schnitt am Stoffbruch entlang legen - ein wenig unterhalb der Originalgröße.


  3.) Dann wird  eine Linie gezogen in der Länge in der , der Reißverschluß sein soll. Ich habe ca. 12 cm. Eher weiter oben und schön die Mitte ausmessen.


Die Linie einzeichnen und an den Ecken zwei Spitzen einzeichnen und ausschneiden.
4.) Dann das ganze auf der linken Seite auseinanderbügeln, sodass ein Rechteck entsteht.
5.)  Auf die rechte - schöne - Seite drehen und den Reißverschluß dahinter legen. Rundum das Rechteck knapp absteppen, sodass die umgebügelten Seiten schön vernäht sind. Sollte der Reißverschluß länger sein, kann man ihn einfach an der Seite abschneiden.
 6.) Dann den Stoff wieder im Stoffbruch einbiegen und links und rechts eine Linie abmessen.
Diese Absteppen. und auch obenrum Absteppen.
Ich habe hier einen Zierstich genommen. Muss aber nicht sein. man kann es auch einfach mit geradem Stich nähen - vor allem bei gemusterten Stoffen.
Ich dachte nur auf dem einfärbigen sieht ein Zierstich ganz nett aus :) 
Der Stoff wird so zusammengenäht und ergibt die Begrenzung für das Reißverschlußtäschchen.
 7.) Dann macht man den oberen Teil fertig. Dazu den Außenstoff auf das Vlies legen. Wer will, das Paspelband anstecken  (Die dicke Seite des Paspelbandes zeigt nach innen!)
Dann den Futterstoff drauflegen. 

8.) Unten offen lassen !! Rundum zunähen. 
WENDEN
und entlang der Paspel absteppen.

 9.) Nun die Lasche nähen. Ich hab hier leider keine Maßangaben, da ich das einfach so ausschneide ;)
Die Lasche sollte nur breit genug sein, dass man nachher einen Druckknopf anbringen kann und lang genug, dass es später über den oberen Teil ragt - zum schließen.

10.) Die Lasche mittig anbringen am unteren Teil.

((( An einem anderen Pocket Bag habe ich keine Lasche sondern eine Gummikordel angebracht. Finde ich auch ganz süß. Könnt ihr hier anschaun. Wer es so machen will - nimmt statt der Lasche einfach eine Kordel und näht sie unten mit ein. die Schlinge der Kordel muss dabei nach innen zeigen. Und später näht man dann einfach den Knopf dazu)))

Folgendermßen wird alles übereinandergelegt.
  • Das Vlies
  • Der Oberstoff hinten
  • Die Lasche
  • Der Vordere Stoff mit dem Reißverschluß
  • Der Oberstoff vorne
  • Das Vlies

Das ganze rundum feststecken und nähen - OBEN,die Gerade offen lassen!


11.) An den Rundungen etwas die Ecken einschneiden - Vorsicht! nicht ZU nahe an die Naht.
Nun noch den Futterstoff zusammennähen. Links auf Links legen und auch oben offen lassen.
Nach dem Zusammennähen - den Futterstoff WENDEN

12.) Nun sollten eure Teile SO assehen.
Den unteren Teil lasst ihr auf LINKS
Das Futter vom Unterteil auf RECHTS
und den oberen Teil auch auf RECHTS

13.) Nun wird der Futterstoff in den unteren Stoff eingelegt. 
Alles schön gleichziehen. Darauf achten,dass der Teil mit dem Reißverschluß an dem Vorderteil bleibt.

Dann kommt der obere Teil in den Unteren und zwar mit der schönen Seite (die später außen sein soll) auf die schöne Seite des unteren Teiles (der später Hinten ist).
 Die beiden schönen Seiten des Unterteiles und Oberteiles sehen sich also an. 
Hört sich komplizierter an als es ist ;) 

14.) Nun rundum nähen und da - wo später vorne ist (also wo der Oberteil nicht drin ist - sondern der Teil mit dem Reißverschluß) eine Wendeöffnung lassen!.
Leider hab ich hier etwas zu wenig fotografiert. Habe mich wohl zu sehr konzentriert ;)
Ich hoffe es ist trotzdem nachvollziehbar

15.) Wenden und .... hoffentlich sieht alles so aus wie es soll ;) 
Die Wendeöffnung am besten schön an den Kanten bügeln, zusammenstecken 
und

 16.) rundum absteppen
 FERTIG :) 
 UND alles hat schön Platz was ich im Sommer am See brauche :) Also der Sommer kann von mir aus kommen :) 

Ich wäre ja nicht ICH , wenn ich nicht noch was vergessen hätte ;)
Ich wollte ja eine Schlaufe anbringen - fiel mir hinterher ein.

Ist ja noch praktischer,wenn man am Buffet steht und vl. die Hände voll hat.
Also hab ich mir einfach nachträglich eine gezaubert, die mit einem Druckknopf anzubringen ist.

Wer also eine Schlaufe möchte - unbedingt vorher dran denken! ;) 
Und sie am besten gleich mit einnähen.

Aber ich finde die Lösung mit dem KAM Snap Druckknopf auch nicht so schlecht. 
So kann man es Wahlweise mit oder ohne Schlaufe nehmen :) 


Ich wünsche gutes Gelingen beim Nachmachen.
Und würd mich natürlich freuen wenn ich die Werke zu Sehen bekomme :) 

LG Sassi
UUUUnd - heute ist ja Donnerstag - und deswegen ab mit meinem neuen Lieblingstäschchen zu RUMS :) 



Kommentare:

  1. Und wieder eine tolle Anleitung :-) Mensch, die Wunschliste wächst, wenn man Deinen Blog kennt ;-)

    Liebste Grüsse,
    Silvi

    AntwortenLöschen
  2. und es kommen noch mehr...ich bin schon am vorbereiten :)

    AntwortenLöschen