Donnerstag, 7. August 2014

kleine Umhängetasche

Die Idee hatte ich auch schon lange. Jetzt endlich umgesetzt.

Da ich ab und an Hundesitting mache brauchte ich unbedingt eine kleine Tasche um das Wichtigste mitzunehmen. Die schwarzen Beutel, Taschentücher, Leckerlis und Handy müssen da schon immer dabei sein.

Zu groß darf so eine Tasche aber auf keinen Fall sein, da sie ja nicht stören soll wenn man mit dem Hund spielt oder kreuz und quer durch den Wald läuft.

Das Ergebnis:

Obenrum hab ich eine Lasche genäht, die mit Druckknopf schnell zu öffnen ist.
Vorne an der Einstecktasche habe ich auch einen Druckknopf angebracht.
Das Handy passt in die Tasche ganz hinein (auf dem Foto etwas rausgezogen) und wenn ich den Kam Snap zumache kann es auch nicht mehr rausfallen.


Innen habe ich den türkisen Stoff mit den rosa Äpfeln genommen, den find ich so süß und passend.

Als Tragegurt habe ich einen sehr schmalen Ledergurt genommen, den ich an einer Seite fest angenäht habe und an der anderen seite eine Schlaufe genäht wo ich den Gurt festgeknotet habe.
So kann ich den Gurt in der Länge variieren. 


Hier die Rückseite.
Wie man sieht habe ich für das Täschchen nur den Vorderteil einer Jeans genommen.
Wobei ich den Teil mit dem Reißverschluß rausgeschnitten habe.


LG Sassi

Meine Kleine geht Heute zu RUMS 

Kommentare:

  1. Liebe Sassi,
    schon wieder so eine tolle Tasche. Gefällt mir sehr gut. Bin mal wieder in der Klinik wie jeden 3.Donnerstag. Gehe aber jetzt in die Stadt ein bisschen Bummeln bevor ich mit dem Zug nach Hause fahre.

    Liebe Grüße
    Marita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. alles gute und ... da bin ich ja mal gespannt ob du wieder schöne stoffe mitbringst :)

      Löschen
  2. tolles upcycling Projekt :) Ich liebe ja Jeans in Taschen zu verarbeiten :)
    GLG, Geraldine

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Sassi,

    die ist auch wieder wunderschön und du bist meine Taschen-Königin.

    Liebe Grüße
    Irmgard

    AntwortenLöschen